Trainingslager Schwimmen in Rabenberg der AK-Athleten

Vom 11.11.- 13.11.2016 fand das von unserer Schwimmtrainerin Karin Seifert organisierte Trainingslager Schwimmen in Rabenberg statt. Nach erfolgreicher Anreise gegen 15.30 Uhr im Sportpark Rabenberg folgte nach dem Check In und einer kurzen Einweisung in die folgenden Tage gleich das erste Training für alle Teilnehmer. Schwerpunkt des Trainingslagers für die Alterklassenathleten aus dem Breitensport waren Technikverbesserungen des eigenen Stils. Den insgesamt 26 Teilnehmern stand ein hartes Traingingswochenende bevor.  Es wurden zahlreiche Wasserstunden, gepaart mit Videoanalyse und Athletiktraining absolviert. Um die hohe Stundenanzahl zu bewältigen hatte sich unsere Karin prominente Unterstützung geholt. Teile des Trainings und die Analyse wurden durch Frau Dr. I. Komar begleitet.  Das Athletiktraining hatte kurzerhand unser Trainer Daniel Curth übernommen, der uns alle zum Schwitzen auch außerhalb des Wassers brachte. Natürlich gab es auch noch Zeit gemeinsam zusammen zu sitzen um Getanes auszuwerten oder einfach nur gemütlich den Tag ausklingen zu lassen.

i_sw_1

Die gebuchte Lokation für dieses Wochenende war perfekt. Es standen 2 Schwimmhallen mit 25 Meter- und 50 Meter-Bahnen, mehrere Turnhallen und eine super Küche zur Verfügung. Exzellent war auch, dass die Schwimmhalle während der Trainingseinheiten nur durch unseren Kurs genutzt wurde. Am Sonntag gegen 14 Uhr hieß es dann Taschen wieder ins Auto packen und ab nach Hause. Im Gepäck hatten wir neben der eigenen Videoanalyse eine Menge Hilfreiches, woran es nun gilt im Winter zu arbeiten.

Wir als Teilnehmer danken Dir liebe Karin für Deinen Einsatz für dieses intensive und sehr schöne Wochenende und freuen uns auf das nächste Trainingslager!

Manuela Büchner und Karina Nitz

img_5354 img_5352

 

 

25.11. Weihnachtsfeier!

Liebe Sportfreunde,

wie in den letzten Jahren steht am letzten Freitag im November unsere Weihnachtsfeier an,
zu der wir alle recht herzlich einladen.
Wir wollen uns am 25.11.2016 um 19.30 Uhr im Büschdorfer Hof zusammenfinden.

Wir bitten wieder um eine Rückantwort per Mail an svhalletriathlon@mail.de
Teilnehmer Name (+Personenzahl).

Sportliche Grüße, die Abteilungsleitung

 

 

Finale JtfO 2016 Berlin

Bei guten Wetterbedingungen traffen sich vom 18-22.9.20016 die 16 besten Schulen Deutschlands zum Finale von JtfO in Berlin. 
Die Athleten der Sporschulen Halle vertraten dabei das Land Sachsen /Anhalt und belegten den
14 ten Gesamtplatz.
Allen voran belegten die Mädchen in der Besetzung Antonia Wagner, Laura Stiener, Elisabeth Volkmann und Friederike Amende in ihrer Wertung einen sehr guten 5ten Platz wobei nur ca. 15sek.
auf Platz 3 fehlten. Im Einzelrennen gelang Laura mit Platz 10 die angestrebte TOP TEN Platzierung.
Bei den Jungs konnte der Verletzungsbedingte Ausfall Maurice Curth nicht kompensiert werden ohne Streichergebnis wurde es ein 15ter Platz in der Bestzung Franz Amende, John Hilmer und Luca Stützel ,dabei bestritt  Luca überhaupt seinen ersten Triathlonwettkampf  und stellte neue Bestzeiten im Schwimmen auf. Beste Einzelleistung erreichte hier Franz Amende mit Platz 30.
In den Mix-Staffeln konnten mit den Plätzen 21 und 28 keine Verbesserung im Gesamtergebnis erreicht werden so das es beim 14ten Platz geblieben ist..
Bedanken möchten wir uns für die Unterstützung vom SV Halle und der DLRG ohne die Hilfe
von Antonia und John wäre das gute Ergebnis nicht möglich gewesen.

Sachsen-Anhalt - Sportschulen Halle

 

Saisonabschluss der Mitteldeutschen Kinderrangliste Cottbus

…leider bisher ohne abschließende Ergebnisse
Am letzten Samstag ging es für unsere Sportler zum Abschluss-Wettkampf der Mitteldeutschen Kinderrangliste nach Cottbus. Nachdem die Cottbuser schon in den letzten Jahren immer mit schönem Wetter aufwarten konnten, sollten sie und die Sportler auch diesmal wieder Glück haben. Während es in Halle morgens kalt war und wie aus Eimern schüttete, schien in Cottbus zwar nicht die Sonne wie gewohnt, aber es war warm und trocken und der Regen kam erst am späten Nachmittag, als die meisten Wettkämpfe bereits beendet waren.
Der SV Halle war mit 9 Sportlern am Start, da krankheitsbedingt einige nicht dabei sein konnten. Alle haben noch einmal ihr Bestes gegeben. Es begann mit den Schülern B, bei denen Estella Leffler trotz Handicap am Fuß den 2. Rang bei den Mädchen und Frederick Tietje mit einer Klasse Laufleistung den 2. Rang bei den Jungen erkämpfen konnten. Im Wettkampf der SchA schrammte Friederike Amende bei den Mädchen als 4 knapp am Podium vorbei. Bei den Jungen wurden Carl-Friedrich Dames und Linus-Semjon Leffler „vorläufig“ 10. und 11. Leider gab es in diesem Wettkampf aufgrund von Unklarheiten hinsichtlich der Radstrecke eine Reihe von Disqualifizierungen und Einsprüchen, so dass bei Wettkampfschluss kein endgültiges Ergebnis vorlag. Elisabeth Volkmann und Laura Stiener erreichten bei den Mädchen der JugB den 7. und den 9. Platz; Franz Amende wurde bei den Jungen der JugB ebenfalls 9. In der JugA war Erik Reuter für uns am Start und kam auf Platz 4. Allen Sportlern herzlichen Glückwunsch zu ihren Leistungen!
Die Cottbuser haben auch in diesem Jahr – einmal abgesehen von der Panne bei den Jungen der SchA – einen tollen Wettkampf auf die Beine gestellt. Dafür gibt es wieder ein großes Dankeschön!
Schade war aber, wobei die Cottbuser nichts dafür konnten, dass es am Abschluss kein Endergebnis und vor allem auch keine Siegerehrung der Kinderrangliste gab. Zwar war dies kurzfristig vorher schon auf der Facebook-Seite der Kinderrangliste angekündigt worden, aber die meisten hatten es nicht gelesen, jedenfalls aber nicht verstanden und waren enttäuscht. Da auch bisher noch kein Endergebnis vorliegt, können wir auch noch nicht abschließend sagen, welche Platzierungen unsere Sportler letztlich erreicht haben. Einigen ist aber ein Platz auf dem Podest ziemlich sicher. Auch der SV Halle insgesamt hat sich gut geschlagen. Obwohl wir im Vergleich zu den großen Vereinen sehr viel weniger Starter haben, konnten unsere Sportler fleißig Ranglistenpunkte sammeln. Die genauen Einzel- und Gesamtergebnisse werden wir nachreichen.
Jetzt gibt es wohl eine kleine Verschnaufpause, aber schon in den Herbstferien geht es für die Sportler ins Trainingslager. Damit dann auch die nächste – erfolgreiche – Saison kommen kann.