Ein schöner Triathlon-Sonntag
Landesliga/Landesmeisterschaft Schüler/Kinderrangliste/Jedermann

Nachdem am Samstag der Himmel noch seine Schleusen geöffnet hatte, meinte er es am Sonntag mit den Triathleten gut. Diese trafen sich zahlreich zum 28. Halle Triathlon, bei dem Faris Al-Sultan nicht nur zur Freude aller Nachwuchstriathleten, die zum 6. Wettkampf der Mitteldeutschen Kinder- und Jugendrangliste gekommen waren, Autogramme verteilte und Tipps gab.

Es war der zweite Triathlon auf der Deponie in Lochau, die sich als Gelände für Duathlon-Veranstaltungen schon bewährt hat. Dies sollte diesmal auch für den Triathlon so sein. Nach dem Bustransfer vom Schwimmen auf das Gelände im letzten Jahr konnte das Schwimmen diesmal im nahegelegenen Wallendorfer See erfolgen und die Sportler von dort mit dem Rad auf das Gelände fahren, wo sie je nach Altersklasse weitere Runden absolvieren mussten.

Die Gastgeber konnten ihren Heimvorteil nutzen und waren in allen Wettkämpfen ganz vorn dabei. Unser Nachwuchs konnte in allen Altersklassen – mit Ausnahme der Schülerinnen A, bei denen Friederike Amende krankheitsbedingt fehlte – die Landesmeistertitel erringen.

Es begann gleich fulminant bei den Schülern C, bei denen Friederike Nitz bei den Mädchen Platz 1 und Martin Noak Platz 2 erkämpfen konnten. Bei den Schülern B folgten Estella Leffler mit dem 3. Platz bei den Mädchen und Frederick Tietje mit dem 5. Platz bei den Jungen. Danach setzten Carl-Friedrich Dames und Linus-Semjon Leffler mit den Plätzen 5 und 7 bei den Schülern A fort. In der weiblichen JugB erreichte Laura Stiener den 3. Platz, gefolgt von ihrer Teamkameradin Elisabeth Volkmann die 4. wurde. Maurice Curth konnte sich mit verbesserter Schwimmleistung in der männlichen JugB den 2. Platz und Franz Amende sich den 4. Platz erkämpfen. Erik Reuter kam in der männlichen JugA ebenfalls auf Platz 2; Fabian Stiener erreichte in seinem ersten Wettkampf nach der Rückkehr aus seinem Auslandsjahr Platz 5. Ebenfalls auf Platz 5 kam Marie Heinicke bei der weiblichen JugA.

Den Jedermann-Wettbewerb konnten ebenfalls die Athleten vom SV Halle für sich entscheiden. Bei den Männern gewann Mario Hallaschek und bei den Frauen konnte nach längerer Verletzungspause Anny-Joan Preißler das Rennen für sich entscheiden. Karina Nitz und Heiko Schmude belegten jeweils Platz 2 in ihren Altersklassen. Den Staffel-Wettbewerb konnte die Staffel um Faris Al-Sultan, der als Läufer ins Rennen ging, für sich entscheiden. 

Im Hauptwettkampf siegt bei den Frauen Dr. Johanna Petzold vom LC Dübener Heide. Bei den Männern gingen die ersten vier Plätze an den SV Halle Triathlon. Es siegte Willy Hirsch vor Jonas Meyer und John Heiland und Raik Recksiedler. Für Willy und Jonas war dies noch einmal ein guter Test für ihre anstehenden großen Wettkämpfe. Wir drücken allen die Daumen!

Wir möchten uns abschließend natürlich noch sehr herzlich bei allen unseren Sponsoren, die die Veranstaltung ermöglicht haben, bei Faris Al-Sultan für seine sportliche und fachliche Unterstützung sowie seine Geduld beim Autogramme geben und bei allen Helfern für ihren tatkräftigen Einsatz bedanken. Wir hoffen, dass wir im nächsten Jahr wieder auf Euch zählen können.

Vielen Dank auch noch einmal an Claudia Nerius für den Bericht!

WordPress › Fehler

Es gab einen kritischen Fehler auf deiner Website.

Erfahre mehr über die Problembehandlung in WordPress.