GISAduathlon realisierbar? – Wir planen S.M.A.R.T.

als Update geben wir Euch ein kleines Statement, wie es um die Durchführung des GISAduathlon und der damit verbundenen Deutschen Meisterschaft für Jugend und Junioren im Duathlon steht. Die technisch organisatorischen Maßnahmen zur Realisierung des Wettkampfes laufen alle nach Plan. Die Herausforderung wird die Genehmigungsfähigkeit auf Basis der Landesverordnung sein. Hier sind wir bereits aktiv. Wir haben ein sicheres Hygienekonzept, einen starken Partner mit der Gemeinde Schkopau und sprechen gemeinsam mit dem Triathlonverband Sachsen Anhalt mit unserer Landesregierung. Drücken wir alle die Daumen, das die Inzidenz und die Landesverordnung einen „Kontaktfreien – Freiluftwettbewerb“ auf Meisterschaftsniveau zulassen. Hier ein kleiner Einblick in die Details.

Wir planen S.M.A.R.T.  bei diesem Wettkampf:  (S.M.A.R.T): Schutz der Risikogruppen, Masken, Aufklärung des Infektionsgeschehens, Reaktionsschnelle Nachverfolgung und Tests.

  • Teilnehmer und Begleitpersonen sind begrenzt, unserer Zuschauer können die Veranstaltung online verfolgen (Oma und Opa bleiben diesmal zu Hause)
  • komplett abgeschlossenes Gelände
  • Einlass nur mit Corona – negativ Test
  • vor Ort Testcenter mit medizinischem Personal
  • 100% Dokumentation der Teilnehmer
  • Office zur Sicherstellung der Meldeketten und Kontaktverfolgung
  • wir haben Maskenpflicht

bleibt Gesund und „train like a horse“ 😉