Der diesjährige Halle-Triathlon stand Ende Juli plötzlich vor einem großen Problem. Die geplante Schwimmstrecke konnte nun doch nicht benutzt werden. Bange machen galt aber nicht und so haben sich die Organisatoren etwas ausgedacht. Die "Behelfslösung" war durch den notwendigen Bustransfer nicht ganz einfach. Am Ende hat aber dann doch alle gut  geklappt. Die meisten Athleten – jedenfalls, die es uns gesagt haben – waren auch sehr dankbar dafür, dass es dann doch ein Triathlon mit allen drei Disziplinen war. Mal abgesehen von diesen "kleinen" Schwierigkeiten, hatten wir aber wie beim Halle-Duathlon im April sehr gute äußere Bedingungen, wenn auch vielleicht am Nachmittag ein bisschen zuviel Wind auf der Radstrecke herrschte.

Wechselgarten
Wechselgarten
Neben unseren Organisatoren, die sich wirklich gute Arbeit geleistet haben, konnten auch unsere Sportler in den Wettkämpfen überzeugen. In den Altersklassen der Schüler bis Jugend B konnten alle Landesmeistertitel von unseren Sportlern errungen werden. 
 
In den Wettkämpfen der Kinderrangliste waren unsere Jüngsten diesmal leider nicht so erfolgreich wie sonst. So wurde Frederick Tietje bei den Schülern C nach einem Sturz beim Radfahren 6. und Estella Leffler schrammte bei den Schülerinnen B als 4. knapp am Podium vorbei. Willy Schmude war nach längerer Pause bei den Schülern B wieder mit dabei und wurde 15. Bei den Schülerinnen A erreichten wir verstärkt durch Neuzugänge vom Schwimmen mit Laura Stiener den 6. Platz, Friederike Amende den 7. Platz und Elisabeth Volkmann den 13. Platz. Linus Leffler konnte sich bei den Schülern A den 8. Platz erkämpfen, ebenso wie Maurice Curth bei der Jugend B. Außerdem erreichten bei der Jugend B Franz Schmude den 11. Platz und Franz Amende den 14. Platz.
 
 Am Nachmittag in den Wettkämpfen der "Großen" war Jonas Meyer als frisch gebackener Vizeeuropameister auf der Mitteldistanz so gut drauf, dass er allen davon lief und Gesamtsieger sowie Sieger in seiner Altersklasse wurde. Peter Lehmann konnte sich mit einer sehr starken Laufleistung insgesamt Platz 2 erkämpfen (auch in der Altersklasse). Matthieu Roy wurde in der Gesamtwertung 4. (Platz 3 in seiner AK), gefolgt von Willy Hirsch, der als 5. ins Ziel kam (Platz 2 in seiner AK/Jugend A). Daneben kamen in der Jugend A Tobias Schulz auf den 4. Platz (Platz 19 Gesamtwertung) und Erik Reuter auf den 6. Platz (Platz 49 insgesamt). Außerdem konnte Anny-Joan Preisler, trotz Schmerzen im Knie als 3. der Frauen und erste in ihrer Altersklasse (Jun w) die Ziellinie überqueren.
 
Allen Sportlern, natürlich auch denen der anderen Vereine, noch einmal herzlichen Glückwunsch zu ihren guten Ergebnissen! Ebenso geht noch einmal ein großer Dank an die Organisatoren und die vielen fleißigen Hände, die beim Wettkampf unterstützt haben!
internal_server_error <![CDATA[WordPress &rsaquo; Fehler]]> 500